Rückblick

Auf dem Mond

NASA Astronaut Charles Moss Duke jr.

18. Oktober 2021

Eindrücke von der Apollo 16 Mission und einem bewegten Leben

Er ist einer von vier noch lebenden Menschen, die den Mond betraten: Charles Moss Duke jr. war Mitglied der Apollo 16-Mission. Im Rahmen dieser exklusiven Abendveranstaltung berichtete der mittlerweile 85-Jährige ehemalige NASA Astronaut aus einem bemerkenswerten Leben – von seinem himmlischen Höhenflug zum Mond, von einer darauf folgenden tiefen Krise und von dem, was ihm darin neue Hoffnung gab.

Ein beeindruckender Vortrag von einem noch beeindruckenderen Menschen. Wir möchten uns an dieser Stelle nochmals ganz herzlich bei Charlie und seiner Frau Dorothy für den wirklich tollen Abend bedanken!

speaker

Charles Moss Duke jr.

NASA Astronaut a.D., Mondfahrer

Keynote-Sprecher

Charles Duke hätte die erste Mondlandung – vom Boden aus – fast abgebrochen, ehe Neil Armstrong und Buzz Aldrin sicher aufsetzten. Weniger als drei Jahre später stand er selbst auf dem Mond.

In seinem Vortrag berichtete der ehemalige NASA Astronaut von seiner Zeit als Luftwaffenpilot in Ramstein bis zur erfolgreichen Mondfahrt 1972 im Rahmen der Apollo 16 Mission. Ein bewegendes Leben, dass auch danach noch einige Höhen und Tiefen bereit hielt

Bericht in der Hessenschau des HR vom 19.10.21

Bericht in der Zeitung HNA vom 20.10.21

   

     

Mission Mondlandung

Als Mitglied der Apollo 16 Mission im Jahr 1972 den Mond betreten

Charles Duke ist am 20. April 1972 mit der Apollo 16 Mission auf dem Mond gelandet. Zusammen mit seinem Co-Astronauten John Young.

Das Bild links entstand in den Monaten nach der Mondreise im September 1972.

Mit 36 Jahren stand Duke als bisher jüngster Mensch auf dem Mond.

 

zu Charles Duke (englisch)

zu Charles Duke auf Wikipedia (englisch)

zur Bildergalerie
mehr ...